Autor Thema: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?  (Gelesen 6732 mal)

Offline oberzugfahrer

  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 5.733
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #15 am: Juli 30, 2015, 07:42:30 Vormittag »
Der VVV wird eben immer mehr germanisiert, anstatt Vorarlberger einzustellen, welche diese schwierigkeigten nicht haben, nimmt man lieber germanen, auch der LBO hat ja bereits vor Jahren so einen organisiert.

mfg

Offline hhouse

  • Member +
  • Jahreskartenbesitzer
  • *****
  • Beiträge: 405
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #16 am: November 14, 2016, 09:09:38 Vormittag »
Gestern von einer Mobilbegleiterin im Bus mit Abfahrt um 14.36 Uhr Bezau Busbhf kontrolliert worden. Langsam aber sicher werde ich auffällig oft kontrolliert ^^ das zweite Mal in etwas mehr als einem Monat = bei 4 Fahrten eine Kontrollquote von 50% :D

Offline hhouse

  • Member +
  • Jahreskartenbesitzer
  • *****
  • Beiträge: 405
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #17 am: Februar 17, 2017, 04:53:25 Nachmittag »
http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2826309/

Finde es ja gut und nett, dass in den Bussen verstärkt kontrolliert wird, aber wieso liest man nie etwas von verstärkten Kontrollen?
Weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal im Vorarlberger Nahverkehr kontrolliert wurde...

Offline Peter Johann

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #18 am: Februar 17, 2017, 11:20:44 Nachmittag »
Ich kann mich noch genau an meine letzte Kontrolle im Bus erinnern. Es war 2002. Ich fahre allerdings täglich nur etwa zweimal mit dem Bus.

Offline hhouse

  • Member +
  • Jahreskartenbesitzer
  • *****
  • Beiträge: 405
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #19 am: Februar 21, 2017, 08:36:20 Nachmittag »
Also ich werde eigentlich regelmäßig kontrolliert, obwohl ich kein regelmäßiger Busbenützer mehr bin ^^. Die Kontrollen in den Bussen (Landbus Bregenzerwald) haben im Vergleich zu früher doch spürbar zugenommen.

Offline Klaus

  • Administrator
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 3.346
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #20 am: April 18, 2017, 12:39:16 Vormittag »
Im Landbus Unterland soll man ja jetzt eigentlich vorne einsteigen. Wird das auch praktiziert? Kontrolliert man da auch die Karten?

Offline Peter Johann

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #21 am: April 18, 2017, 02:55:44 Nachmittag »
Dass man vorne Einsteigen soll, ist nur ein Vorschlag, wird aber so gut wie nie durchgeführt, weder tagsüber noch nachts. Es soll aber vereinzelt Fahrer geben, die an manchen Haltstellen abends vorne einsteigen lassen. Als täglicher Busbenützer habe ich das tatsächlich einmal erlebt. In der VN werden etwa 2 % Schwarzfahrer vermutet, aber diese Meldung war vermutlich ein Druckfehler, denn es müsste wohl etwa 20 % lauten. Ich kenne mehrere Leute, die stolz darauf sind, noch niemals einen Fahrschein gekauft zu haben.

Offline Nestrus

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 1.608
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #22 am: Oktober 13, 2017, 04:28:41 Nachmittag »
Das mit dem Vordereinstieg hängt stark vom Fahrer ab - Meiner Erfahrung nach nehmen es die Fahrer im Unterland da generell viel weniger genau als in allen anderen Regionen Vorarlbergs. Im Unterland gibt es aber auch keine festgelegte Uhrzeit, deshalb ergibt es auch keine Automatismus der Fahrgäste.
Übrigens weicht der Stadtbus Feldkirch das jetzt jetzt auf 20 Uhr auf. Da verhindert auch, dass man die Fahrgäste entsprechend erzieht und sie es von selber machen, was den ganzen Prozess enorm beschleunigen würde. (In Hannover sieht man, dass das schon funktioniert und zwar auch den ganzen Tag über, also auch wenn etwas los ist.)
Vielleicht schieben sie es auch schrittweise auf 23 Uhr oder so, denn dann gibt es eh fast keine Fahrgäste mehr...

Offline shift

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #23 am: Oktober 14, 2017, 11:02:02 Nachmittag »
den gestiegenen umsätzen nach sind extrem viele schwarzfahrer unterwegs.
wenn weniger kontrolliert wird, löst sich das problem von selbst :)

Offline Peter Johann

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #24 am: Oktober 15, 2017, 08:05:37 Nachmittag »
Es wird tatsächlich interessant sein, ob in Zukunft tatsächlich die Absicht besteht, gegen die vielen Schwarzfahrer etwas zu unternehmen. Die Begründung, Kontrollen seien kostenintensiv, wird vermutlich die zahlenden Fahrgäste, besonders die Besitzer von Jahreskarten weiter ärgern und frustrieren.

Offline shift

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #25 am: Oktober 15, 2017, 11:58:11 Nachmittag »
durchgehende kontrollen wären wohl wirklich zu personalintensiv.
als zahlender fahrgast kann man sich nur vor augen halten, dass es peinlich und erniedriegend ist sich als erwachsener öffentlich wegen 2 euro rechtfertigen zu müssen. und der ganze wagen schaut zu :)

Offline Klaus

  • Administrator
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 3.346
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #26 am: März 06, 2018, 02:04:33 Nachmittag »
Zitat
Wer ohne gültiges Ticket in Bus oder Bahn erwischt wird und an Ort und Stelle bezahlt, muss neuerdings 90 Euro statt 65 berappen. Erfolgt eine Vorschreibung, dann werden 120 statt wie bisher 95 Euro fällig. Damit reagiert der Verkehrsverbund auf die Entwicklung beim Schwarzfahren.

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2899216/

Offline Nestrus

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 1.608
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #27 am: März 06, 2018, 02:40:20 Nachmittag »
Bin mir jetzt zwar nicht ganz sicher ab ds der richtige thread ist: Aber ich wurde letzte Woche am Abend tatsächlich in einer S-Bahn von einer Zugbegeliterin kontrolliert!
Außerdem ware noch zwei Security und ganze vier Polizisten anwesend, das ist dann wohl für einen Zug (in dem ja kaum mehr als zwei Hände voll Fahrgäste saßen) fast ein bischen übertrieben. Abgesehen davon, dass ich zuerst kein höheres Sicherheitsgefühl hatte sondern mich nur wunderte, was denn hier los sein könnte (die Polizisten haben sich es dann aber auf den Bänken gemütlich gemacht und waren ganz friedlich) hätte man das ja zwei Züge aufteilen können um doppelt so vielen Fahrgästen diese seltene Erfahrung erleben zu lassen!

Offline Peter Johann

  • Member +
  • Verkehrsexperte
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #28 am: März 06, 2018, 10:07:35 Nachmittag »
Vermutlich ist die Anwesenheit der zahlreichen Sicherheitsleute nötig, um die Sicherheit der Kontrolleure zu gewährleisten. Ich ihrer Haut möchte ich nicht stecken, wenn sie Schwarzfahrer in einem schwach besetzten Zug erwischen.

Offline shift

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Erfahrungen mit Mobilbegleiter?
« Antwort #29 am: April 26, 2018, 08:59:09 Nachmittag »
eine linie, eine stunde, 10 schwarzfahrer

https://www.vmobil.at/index.php?menuid=1&reporeid=538


 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
49 Antworten
11734 Aufrufe
Letzter Beitrag Mai 23, 2010, 09:13:26 Nachmittag
von Klaus
89 Antworten
19482 Aufrufe
Letzter Beitrag März 05, 2009, 06:01:28 Vormittag
von oberzugfahrer
19 Antworten
3302 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 12, 2012, 10:10:54 Nachmittag
von oberzugfahrer
19 Antworten
4035 Aufrufe
Letzter Beitrag Januar 08, 2014, 06:09:19 Nachmittag
von oberzugfahrer